2. Musikalische Frühesterziehung (2+)

Gleich zur Anmeldung
„Wir singen jetzt für Leni, wir trommeln für Charlotte, wir stampfen für den Lukas….“ So oder so ähnlich beginnen die Unterrichtsstunden der musikalischen Frühesterziehung. Dieses Angebot können Sie gemeinsam mit Ihrem Kleinkind buchen. Ihr Kind sollte dabei mindestens zwei Jahre alt sein.

Dieser Kurs, welcher auch unter den Bezeichnungen Musikzwerge oder Musikgarten geläufig ist, findet einmal wöchentlich mit einer Dauer von meist 45 Minuten statt. Der Unterricht findet ausschließlich als Tandemunterricht, also Mutti oder Vati und Kind, statt. Selbstverständlich darf auch der Opa oder eine andere dem Kind vertraute Person das Tandem anführen.  

Ziel der musikalischen Frühesterziehung ist es, dass die Kinder durch Sie als Eltern auf ganz spielerische Weise an die Musik herangeführt werden. Das Musizieren darf sich dabei zu einem festen Bestandteil ihres Familienlebens entwickeln. Die Lehrkraft fungiert im Unterricht dabei als Impulsgeber, Beobachter und Moderator. In diesem auf zwei Jahre angelegten Kurs dürfen die Kinder ohne Leistungsdruck die Gelegenheit wahrnehmen, Musik aufzunehmen und selbst zu gestalten.

Musikalische Frühesterziehung bedeutet inhaltlich:                                                       
  • Lieder singen
  • sich zur Musik bewegen
  • elementare Tänze probieren
  • rhythmische Echospiele
  • altersgerechte Musikinstrumente kennenlernen und ausprobieren
  • Körperinstrumente nutzen
  • Einsatz verschiedener Materialien (Tücher, Reifen etc.)
  • Entdecken der eigenen Stimme als Instrument
  • Ratespiele
  • Musik hören
Einstiegsalter
2 Jahre
Jetzt gleich zum Unterricht anmelden
Hier kannst du dich zum Unterricht an unserer Musikschule anmelden. Die Anmeldung ist für beide Seiten noch völlig unverbindlich. Wir melden uns dann bei dir.
Was möchtest du lernen?
Wo möchtest du unterrichtet werden?