Der Begriff Tuba stammt aus dem Lateinischen und wurde schon bei den Römern als Signalinstrument des Heeres verwendet. Mit der heutigen Tuba, die es etwa seit 1830 gibt, hatte das aber so gut wie nichts zu tun. Die Tuba ist ein Blechblasinstrument und das Bassinstrument der Familie der Bügelhörner. Sie verdrängte nach ihrer Entwicklung sehr schnell die in vielen Orchestern und vor allem Millitärkapellen übliche, aber nicht befriedigende, Ophikleide.

Üblich sind heute die Basstuba und die nochmal tiefere Kontrabasstuba. Die Tuba besitzt 3 bis 6 Ventile. Heute wäre kein Blasorchester ohne eine Tuba denkbar. Aber auch in der Sinfonischen Musik und im Jazz, vor allem Dixiland, wird die Tuba gerne eingesetzt und überzeugt durch ihren vollen und gewaltigen Klang. An unserer Schule unterrichtet Ludwig Plewe im Fach Tuba.


Ansprechpartner
Herr Ludwig Plewe
Einstiegsalter
Für die frühe Ausbildung kann man auf ein Bariton ausweichen und später auf die Tuba umsteigen. Somit ist ein Beginn ab dem 5. - 6. Lebensjahr möglich.
Klangbeispiel
Hör dir das Instrument kurz an:

Klangbeispiel anhören



Jetzt gleich zum Unterricht anmelden
Hier kannst du dich zum Unterricht an unserer Musikschule anmelden. Die Anmeldung ist für beide Seiten noch völlig unverbindlich. Wir melden uns dann bei dir.
Was möchtest du lernen?
Wo möchtest du unterrichtet werden?